Die 40 effektiven Führungsqualitäten: Liste & Beispiele: Aktuelle Schulnachrichten

Die 40 effektiven Führungsfähigkeiten: Liste & Beispiele

Abgelegt in Artikel, Karriereführer by im Mai 25, 2022

JETZT BEWERBEN 👉 ARBEITEN SIE IN KANADA MIT KOSTENLOSEM SPONSORING!


 

- Führungskompetenz -

Führung erfordert eine Vielzahl von Fähigkeiten, aber verschiedene Führungskräfte haben unterschiedliche Führungsstile. Erfahren Sie mehr über die wichtigsten Führungsqualitäten, die Sie entwickeln müssen, um eine große Führungskraft in der Gesellschaft zu werden.

Führungsfähigkeiten

Leadership Skills

Man könnte in eine Führungsposition versetzt werden. Um sich in einer solchen Position hervorzuheben und gut abzuschneiden, sind feste und solide Führungsqualitäten erforderlich.

Der Zweck dieser Eigenschaften besteht darin, fähige Führungskräfte zu identifizieren und die richtigen Fachleute in Machtpositionen zu bringen.

Unabhängig davon, ob Führung gelehrt werden kann oder nicht, es besteht kein Zweifel daran, dass die meisten guten Führungskräfte über eine Reihe grundlegender Kompetenzen verfügen.

Diese Fähigkeiten können auf die gleiche Weise wie alle anderen erlernt werden.

Beispiele für Führungsfähigkeiten

Dieser Inhalt behandelt vierzig effektive Führungsfähigkeiten, die jede Führungskraft besitzen sollte, Möglichkeiten zur Verbesserung der Fähigkeiten und ihre Bedeutung. 

1. Emotionale Intelligenz

Emotionale Intelligenz ist eine der wichtigsten Führungsqualitäten.

Führungskräfte müssen mit einer Vielzahl von sensiblen und stressigen Situationen umgehen und benötigen ein gutes Urteilsvermögen, um handeln zu können passend unter solchen Umständen.

Zu verstehen, was Mitarbeiter in bestimmten Situationen denken oder fühlen, hilft Managern, Entscheidungen zu treffen, die die Mitarbeiter unterstützen.

Diese Führungskräfte neigen weniger dazu, Mitarbeiter zu entfremden, und neigen eher dazu, sich tiefer mit Teammitgliedern zu verbinden.

2. Beziehungsaufbau

Führungskräfte interagieren und arbeiten mit einer Vielzahl von Mitarbeiter, von dem Team, das sie leiten, über höhere Positionen, andere Manager und zusammenarbeitende Abteilungen bis hin zu Kunden und Lieferanten.

Um effektiv zu sein, müssen Führungskräfte wissen, wie sie sich mit diesen verschiedenen Gruppen und Einzelpersonen verbinden und mit ihnen kommunizieren können.

3. Management

Als Führungskraft müssen Sie über Kenntnisse in den Bereichen Wirtschaft, Büromanagement, Finanzen, Lieferantenmanagement, Richtlinienimplementierung, Delegierung, Planung und strategisches Denken verfügen

4. Collaboration

Wenn es darum geht, Probleme zu analysieren, Lösungen zu finden, Kompromisse einzugehen, Rollen zu definieren, Diskussionen zu erleichtern und das Engagement der Mitarbeiter zu fördern, macht eine Führungskraft gute Arbeit.

5. Problemlösung

Führungskräfte verbringen viel Zeit damit, Brände zu löschen und Probleme für Kunden, das Unternehmen und das Team zu lösen.

Sie sind die Kollegen, die Rat und Hilfe suchen und oft das letzte Wort über die Vorgehensweise haben.

Diese Eigenschaft unterscheidet Führungskräfte vom Rest der Belegschaft. Sie finden immer Lösungen für Probleme und bessere Arbeitsweisen.

LESEN SIE AUCH!!

6. Intelligenz

Das Aufkommen der globalen Wirtschaft macht kulturelle Intelligenz für Arbeitgeber noch lukrativer.

Angesichts der ständigen Notwendigkeit, mit Kollegen aus verschiedenen Teilen der Welt zusammenzuarbeiten, ist diese Managementfähigkeit ein Muss.

Viele westliche Unternehmen sind inzwischen nach China, Indien und in andere Teile Asiens expandiert, und diese Unternehmen müssen jetzt kulturelle Intelligenz in ihre Managementfähigkeiten einbeziehen.

7. Überzeugung

Überzeugungskraft ist wichtig, um Kollegen dazu zu bringen, sich einer Sache anzuschließen. Es weckt Leidenschaft.

Großartige Führungskräfte können die Bedeutung der Mission zum Ausdruck bringen und Teammitglieder dazu bringen, an Führung und sich selbst zu glauben.

Die erfahrensten Führungskräfte überzeugen nicht nur Teammitglieder zur Zusammenarbeit, sondern inspirieren diese Teamkollegen zur Zusammenarbeit.

Wenn diese Personen das Vertrauen ihrer Kollegen gewinnen, stellen Mitarbeiter ihre Entscheidungen weniger in Frage und folgen ihrem Instinkt.

8. Personalmanagement

Führungskräfte sind verantwortlich für die Rekrutierung, Einstellung, Schulung, Mentoring, Coaching, Einarbeitung, Disziplinierung, Einholung von Zustimmung und Teambuilding

9. Mitarbeiter motivieren

Wenn Sie eine Führungsposition einnehmen, müssen Sie Belohnungen bieten, Anerkennung geben, Feedback geben, Feedback erhalten, Leistung bewerten und Erwartungen an Ihre Anhänger setzen

10. Mitarbeiter unterstützen

Eine Führungskraft soll zuhören, Versprechen halten und sein mitfühlend gegenüber ihren Untergebenen.

11. Entscheidungsfindung

Gute Führungskräfte haben das Selbstvertrauen und die Kompetenz, schnell fundierte Entscheidungen zu treffen.

Diese Manager wissen, wie man mehr Einblick erhält, Entscheidungen bewertet und die beste Option auswählt.

Sie sind in der Lage, Folgen und Komplikationen vorherzusagen und sich auf Best- und Worst-Case-Szenarien vorzubereiten.

12. Fokus- und Ergebnisorientierung

In einer Führungsrolle mit hohem Druck können viele Ereignisse gleichzeitig stattfinden, daher ist es wichtig, die Fähigkeit zu entwickeln, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und zu wissen, welche Auswirkungen dies auf Ihr Unternehmen hat

Diese Gewohnheit ist wichtig, weil eine Führungskraft sich das gewünschte Ergebnis vorstellen können muss, bevor sie mit der Arbeit daran beginnt.

Wenn Sie in der Lage sind, sich auf das Ziel zu konzentrieren und zu orientieren, das Sie erreichen möchten, wird der Weg, auf dem Sie Ihre Mitarbeiter dorthin führen, viel klarer.

13. Kommunikation

Gute Kommunikationsfähigkeiten sind eine wesentliche Führungskompetenz.

Als Führungskraft müssen Sie in der Lage sein, klar und deutlich zu sprechen kurz und bündig Erklären Sie Ihren Mitarbeitern alles von organisatorischen Zielen bis hin zu konkreten Aufgaben.

Gute Kommunikation führt zu weniger Konflikten und besseren Verhandlungsergebnissen und fördert den Aufbau solider Beziehungen innerhalb der Organisation.

14. Befehlsverantwortung

Eine Führungskraft ist sowohl für die Erfolge als auch für die Misserfolge seines Teams verantwortlich.

Deshalb müssen Sie bereit sein, die Schuld zu akzeptieren, wenn etwas nicht richtig läuft.

Wenn Ihre Mitarbeiter sehen, wie ihr Vorgesetzter mit dem Finger auf sie zeigt und sie beschuldigt Extras, sie werden den Respekt vor dir verlieren.

Akzeptieren Sie Fehler und Misserfolge und entwickeln Sie dann klare Lösungen zur Verbesserung.

15. Empathy

Diese Qualität kann Führungskräften auch dabei helfen, Probleme schneller zu erkennen und zu lösen.

Chefs, die sensibel und im Einklang mit den Bedürfnissen und Gefühlen der Mitarbeiter sind, können Probleme erkennen und Probleme viel leichter an der Wurzel packen.

Darüber hinaus sorgt Empathie insgesamt für ein besseres Arbeitsumfeld. Arbeitnehmer wollen sich gesehen, geschätzt und unterstützt fühlen.

Führungskräfte, die sich bemühen, sich in die Mitarbeiter einzufühlen, schaffen Atmosphären, in denen Teamkollegen ganz sie selbst bei der Arbeit sein können.

16. Multitasking

Führungskräfte müssen in der Regel mit mehreren Verantwortlichkeiten gleichzeitig jonglieren, z. B. an Meetings teilnehmen, Führungskräfte auf dem Laufenden halten, Konflikte deeskalieren und mit der Dokumentation Schritt halten.

Priorisierung ist der Schlüssel zu dieser Praxis, und diese Personen sind in der Lage, To-Do-Listen ständig neu zu organisieren.

Diese Art von Anführer geht selten verloren oder überwältigt und schafft es, Aufgaben trotz Schwankungen in der Arbeitsbelastung pünktlich zu erledigen.

17. Lernen

Trotz der Aura von Autorität wissen Führungskräfte nicht alles. Tatsächlich müssen Führungskräfte mehr als jeder andere ständig lernen.

Führungskräfte sind auch Quellen des Wissens und der Anleitung für Kollegen, und das Erlernen einer neuen Fähigkeit oder eines neuen Fachs verschafft dem gesamten Team Zugang zu neuen Informationen und Fähigkeiten.

Die besten Führungskräfte sind begeisterte Leser, lebenslange Studenten und Vielflieger bei Schulungen, Konferenzen und Bildungsveranstaltungen.

Die erfolgreichsten Führungskräfte sind eifrige Studenten und können sich schnell neue Kenntnisse und Fähigkeiten aneignen.

18. Agilität und Anpassungsfähigkeit

Anpassungsfähigkeit ist definitiv eine der wichtigsten Führungsfähigkeiten da sich das Geschäftsumfeld so sehr verändert hat und sich ständig verändert, schneller als je zuvor.

Effektive Führung muss in der Lage sein, sich an die Veränderungen anzupassen, auch wenn das bedeutet, dass Sie Ihre Komfortzone verlassen müssen

19. Entschlossenheit

Effektive Führungskräfte sind diejenigen, die mit den ihnen zur Verfügung stehenden Informationen schnell Entscheidungen treffen können.

Die Entscheidungsfindung kommt mit Zeit und Erfahrung.

Entschlossenheit wird als wertvoll angesehen MENSCHENFÜHRUNG Geschick, weil es helfen kann, Projekte schneller voranzubringen und die Effizienz zu verbessern.

Effektive Entschlossenheit erfordert Forschung, Bewertung, Problemlösung und Zielsetzung, oft mit einer schnellen Umsetzung.

20. Strategisches Denkvermögen

Was Führungskräfte wirklich von Managern unterscheidet, ist die Fähigkeit, strategisch zu denken.

Die besten strategischen Denker sehen das große Ganze und lassen sich nicht von Nebensächlichkeiten oder kleinen Details ablenken.

Alle ihre Entscheidungen basieren wahrscheinlich weitgehend auf ihrer Antwort auf die Frage „Bringt mich das meinem Ziel näher?“.

21. Flexibilität

Führungskräfte müssen flexibel sein und alle Veränderungen akzeptieren, die ihnen in den Weg kommen. Mitarbeiter werden Ihre Fähigkeit zu schätzen wissen, Veränderungen schnell zu akzeptieren und Probleme kreativ zu lösen.

Führungskräfte müssen jedoch offen für Vorschläge und Feedback sein. Wenn Ihr Personal ist unzufrieden mit einem Aspekt der Büroumgebung, hören Sie sich ihre Bedenken an und seien Sie offen für notwendige Änderungen.

Mitarbeiter werden die Fähigkeit einer Führungskraft zu schätzen wissen, angemessenes Feedback anzunehmen.

22. Veränderungsmanagement und Innovationsfähigkeiten

Eine Führungskraft muss Change Management verstehen, um eine Institution durch den Prozess zu führen. Change Management erfordert beispielsweise die Erstellung und Kommunikation einer überzeugenden Vision

Es erfordert auch, dass der Wandel entschlossen vorangetrieben wird, und dass die Führung dafür sorgt, dass er „festhält“, wenn die Institution nicht innerhalb eines sehr kurzen Zeitraums zurückkehren soll.

23 Positivität

A positive Einstellung kann in einem Büro viel erreichen. Sie sollten über sich selbst lachen können, wenn etwas nicht so läuft wie geplant

Dies trägt dazu bei, ein glückliches und gesundes Arbeitsumfeld zu schaffen, selbst in hektischen und stressigen Zeiten.

Wenn Mitarbeiter das Gefühl haben, in einem positiven Umfeld zu arbeiten, werden sie eher bei der Arbeit sein wollen und daher eher bereit sein, bei Bedarf Überstunden zu leisten.

24. Rückkopplung

Führungskräfte sollten ständig nach Möglichkeiten suchen, Teammitgliedern nützliche Informationen über ihre Leistung zu liefern.

Es ist jedoch ein schmaler Grat zwischen der Beratung und Unterstützung der Mitarbeiter und dem Mikromanagement.

Indem Sie Ihren Mitarbeitern beibringen, wie sie ihre Arbeit verbessern und ihre eigenen Entscheidungen treffen können, fühlen Sie sich sicherer, Aufgaben an Ihre Mitarbeiter zu delegieren.

25. Vertrauenswürdigkeit

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Integrität demonstrieren, dass Mitarbeiter nur Führungskräften vertrauen, die sie respektieren.

Mitarbeiter müssen in der Lage sein, sich mit Fragen und Bedenken an ihren Vorgesetzten oder Vorgesetzten zu wenden.

Indem Sie offen und ehrlich sind, fördern Sie die gleiche Art von Ehrlichkeit bei Ihren Mitarbeitern.

26. Kreativität

Als Führungskraft müssen Sie eine Reihe von Entscheidungen treffen, auf die es keine klare Antwort gibt, also müssen Sie in der Lage sein, über den Tellerrand hinauszuschauen.

Viele Mitarbeiter werden auch von einer Führungskraft beeindruckt und inspiriert sein, die nicht immer den sicheren, konventionellen Weg wählt

27. Delegation

Führungskräfte, die versuchen, zu viele Aufgaben alleine zu übernehmen, werden Schwierigkeiten haben, etwas zu erledigen.

Diese Führungskräfte befürchten oft, dass das Delegieren von Aufgaben ein Zeichen von Schwäche ist, wenn es tatsächlich ein Zeichen für eine starke Führungskraft sein kann.

Daher müssen Sie die Fähigkeiten jedes Ihrer Mitarbeiter ermitteln und jedem Mitarbeiter basierend auf seinen Fähigkeiten Aufgaben zuweisen.

Indem Sie Aufgaben an Mitarbeiter delegieren, können Sie sich auf andere wichtige Aufgaben konzentrieren.

28. Planungs- und Lieferfähigkeiten

In der Lage zu sein, Pläne zu machen und sie umzusetzen, sind ebenfalls hilfreiche Fähigkeiten für Manager und Führungskräfte.

Gutes Risiko Management ist auch wichtig, damit Sie vermeiden, dass etwas schief geht, und damit umgehen können, wenn es passiert.

29. Motivation

Führungskräfte müssen ihre Mitarbeiter dazu inspirieren, für ihre Organisationen die Extrameile zu gehen; Die bloße Zahlung eines fairen Gehalts an Mitarbeiter ist in der Regel nicht genug Inspiration, obwohl es wichtig ist.

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, Ihre Mitarbeiter zu motivieren: Sie können das Selbstwertgefühl der Mitarbeiter durch Anerkennung und Belohnungen stärken

Es könnte auch sein, den Mitarbeitern neue Verantwortlichkeiten zu übertragen, um ihre Investitionen in das Unternehmen zu erhöhen.

Führungskräfte müssen lernen, welche Motivatoren für ihre Mitarbeiter oder Teammitglieder am besten funktionieren, um Produktivität und Leidenschaft zu fördern.

30. Integrität

Integrität wird oft nur als Wahrhaftigkeit oder Ehrlichkeit angesehen, aber in vielen Fällen bedeutet es auch, eine Reihe starker Werte zu haben und dafür zu stehen.

Integrität am Arbeitsplatz bedeutet oft, ethische Entscheidungen treffen zu können und dem Unternehmen dabei zu helfen, ein positives Image zu wahren.

 Alle Unternehmen sind bestrebt, Mitarbeiter einzustellen, die einen ausgeprägten Sinn für Integrität haben.

31. Engagement

Für Führungskräfte ist es wichtig, das zu befolgen, was sie vereinbart haben.

Sie sollten bereit sein, zusätzliche Stunden zu investieren, um eine Aufgabe zu erledigen; Mitarbeiter werden dieses Engagement sehen und Ihrem Beispiel folgen.

Eine Führungskraft kann nicht erwarten, dass Mitarbeiter sich für ihre Arbeit und ihre Aufgaben einsetzen, wenn er oder sie nicht dasselbe tun kann.

32. Ein Mentor und Lehrbarer sein

Eine Fähigkeit, die Führung von vielen anderen unterscheidet Kompetenzen ist die Fähigkeit zu unterrichten und zu betreuen.

Kollegen oder direkt unterstellten Mitarbeitern effektiv beizubringen, sich in ihrer Karriere weiterzuentwickeln, hilft Unternehmen bei der Skalierung

Oft erfordert diese Fähigkeit, dass Führungskräfte weniger an sich selbst denken und mehr darüber nachdenken, wie sie ihr Team als Ganzes erfolgreich machen können.

33. Zuverlässigkeit

Eine zuverlässige Führungskraft zu sein bedeutet, dass die Menschen Ihnen vertrauen und sich auf Sie verlassen können

Die starken Beziehungen, die von einer zuverlässigen Führungskraft aufgebaut werden, schaffen ein belastbares Team, das auftretende Schwierigkeiten bewältigen kann.

Eine zuverlässige Führungskraft zu sein bedeutet, Fristen einzuhalten, unkompliziert zu sein, Verpflichtungen einzuhalten, wenn Sie ein Versprechen oder ein Ziel nicht einhalten können, dies frühzeitig zu kommunizieren und einen Backup-Plan zu haben.

34. Selbstbewusstsein

Effektive Führung bedeutet, dass Sie sich Ihres vollen Potenzials bewusst sind und sich der Bereiche bewusst sind, in denen Sie sich weiterentwickeln müssen. Eine Führungskraft muss akzeptieren, dass es Dinge gibt, die sie noch lernen muss.

Es liegt dann in seiner Verantwortung, diese Dinge zu lernen und seine Führungsqualitäten weiterzuentwickeln, um ihm selbst und seiner Organisation zu nutzen.

Als Führungskraft besteht Ihr Team aus verschiedenen Individuen mit Stärken, die sich ergänzen.

Sie müssen sich bewusst sein, welchen Wert jede Person in Ihrem Team einbringen kann, um die Ziele zu erreichen, die Sie sich vorstellen.

35. Diskretion

Führungskräfte haben Zugang zu einer großen Menge sensibler Informationen, von Details über die persönliche Situation der Mitarbeiter über Geschäftsgeheimnisse bis hin zu bevorstehenden Ankündigungen und Plänen des Unternehmens.

Erfolgreiche Führungskräfte müssen ein Gleichgewicht zwischen der Geheimhaltung und der Information des Teams finden.

 Außerdem handeln diese Führungskräfte mit Takt und Gespür dafür, welche Themen sie vermeiden sollten, auch wenn sie nicht ausdrücklich darauf hingewiesen werden.

36. Präsentationsfähigkeiten

Zu diesen Kompetenzen gehören die Fähigkeit, Meetings zu strukturieren und zu planen, Rhetorik und Vertrautheit mit Werkzeugen und Geräten.

Ganz zu schweigen von der Verbesserung der Fähigkeiten und der Fähigkeit, zu bleiben unbeirrt bei Überraschungen wie technischen Problemen oder unerwarteten Fragen.

Gute Moderatoren müssen auch in der Lage sein, viele Informationen zu den wichtigsten Highlights zu destillieren und die Aufmerksamkeit des Publikums zu fesseln.

LESEN SIE AUCH!!

37. Kompromiss

Kompromisse sind eine wesentliche Managementfähigkeit, die es zu meistern gilt.

Führungskräfte müssen wissen, wie man zwischen konkurrierenden Interessen delegiert und Konflikte so lenkt, dass alle Beteiligten zufrieden sind.

Diese Führungskräfte lernen, Argumente zu präsentieren, Diskussionen zu moderieren, Lösungen zu finden und Parteien zu einer Einigung zu bringen.

Diese Personen wissen, wann sie mehr verhandeln und wann sie sich einigen müssen, und wie sie Lösungen finden, die allen Beteiligten dienen.

38. Organisation

Organisationsführung umfasst das Setzen von Zielen, das Planen der Ausführung, das Durchführen der Implementierung und das Überprüfen des Ergebnisses, um Verbesserungsbereiche zu identifizieren.

Dazu gehört auch, ans Reißbrett zurückzukehren und sich neue Ziele zu setzen.

Organisationsfähigkeiten sind ein wichtiger Punkt auf Ihrer Checkliste der Führungskompetenzen, die Sie lernen müssen, um eine effektive Führungskraft zu sein.

39. Grenzsetzung

Grenzen setzen ist eine der am häufigsten übersehenen Führungskompetenzen.

Für Führungskräfte ist es wichtig, Grenzen setzen zu können und in vielen Bereichen auszugleichen, etwa mit ihrer Zeit.

Führungskräfte zielen darauf ab, positive Beziehungen aufzubauen und freundlich zu den Mitarbeitern zu sein.

Sie sollten jedoch die richtige Distanz wahren, um ein Maß an Autorität und Respekt zu fördern.

Führungskräfte sollten auch haben ethisch Grenzen und lassen sich oder ihre Mitarbeiter nicht zu Verhaltensweisen drängen, die gegen persönliche Überzeugungen oder moralische Normen verstoßen.

40. Aktives Zuhören

Aktives Zuhören ist eine wichtige Fähigkeit, die Führungskräfte beherrschen müssen.

Der abgelenkte Chef zu sein, der den Mitarbeitern immer wieder die gleichen Fragen stellt, vermittelt nicht die Botschaft, dass sich der Manager um die Meinung der Mitarbeiter kümmert.

Darüber hinaus sollten Führungskräfte wissen, wie man Gespräche filtert, um die wichtigsten Punkte herauszufiltern, und durchdachte und relevante Folgefragen stellen können.

Diese Führungskräfte verstehen, dass Zuhören visuelle Kunst ist, bei der es darum geht, Hinweise zu geben, die Interesse und Engagement zeigen und den Sprecher ermutigen.

Führungsfähigkeiten Lebenslauf

Führungsfähigkeiten Lebenslauf

Wenn Sie Ihren Lebenslauf schreiben, kann es äußerst hilfreich sein, die Definitionen von Führungsqualitäten zu kennen und Beispiele zu sehen.

Sie sollten hervorheben Führungsqualitäten in Ihrem Lebenslauf, wenn Sie nach Positionen suchen, die von Ihnen verlangen, Initiative zu ergreifen und eine Führungsrolle zu übernehmen.

1. Gehen Sie die Stellenausschreibung durch

Wenn Sie sich für eine Stelle bewerben, ist es wichtig, die Stellenbeschreibung sorgfältig durchzulesen, damit Sie verstehen, welche Führungsqualitäten der Arbeitgeber für wertvoll hält.

Viele Unternehmen verwenden ein Bewerber-Tracking-System, um Lebensläufe auf bestimmte Wörter oder Ausdrücke zu überprüfen, die sie in der Stellenbeschreibung aufgeführt haben.

Die Verwendung derselben Schlüsselwörter in Ihrem eigenen Lebenslauf kann Ihre Chancen verbessern, Ihren Lebenslauf zu einem Personalchef zu bringen.

2. Sehen Sie sich Ihre bisherigen Erfahrungen an

Denken Sie an Ihre bisherige Arbeitserfahrung und erinnern Sie sich an einige Situationen, in denen Sie Führungsqualitäten gezeigt haben.

Es ist wichtig, konkrete Beispiele zu haben, um Arbeitgebern zu zeigen, dass Sie Mitarbeiter in einer zukünftigen Rolle erfolgreich führen können.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Führungsqualitäten Sie besitzen, fragen Sie einen vertrauenswürdigen Freund oder Kollegen nach Ihren größten Stärken als Führungskraft.

3. Erstellen Sie eine Zusammenfassung

Die Erörterung Ihrer Führungsqualitäten in der beruflichen Zusammenfassung Ihres Lebenslaufs kann Ihnen helfen, Ihre Stärken einem Personalchef zu vermitteln.

Beschreiben Sie in wenigen Sätzen Ihre Berufserfahrung und heben Sie einige der Führungsqualitäten hervor, die Sie zu einem qualifizierten Kandidaten für die Stelle machen.

Wenn Sie in der Vergangenheit eine Auszeichnung oder andere Anerkennung für Ihre Führungsqualitäten erhalten haben, können Sie diese ebenfalls in Ihrer Zusammenfassung erwähnen.

4. Heben Sie Ihre Erfolge hervor

Führen Sie im Abschnitt Berufserfahrung mehrere Beispiele für berufliche Verantwortlichkeiten oder Situationen auf, die sich auf Ihre Führungsqualitäten beziehen.

Sie können Ihre Erfolge mit Fakten, Zahlen oder Statistiken quantifizieren, um die volle Wirkung Ihrer Führung in früheren Positionen aufzuzeigen.

5. Relevante Fähigkeiten auflisten

Der Abschnitt „Fähigkeiten“ Ihres Lebenslaufs ist ein ausgezeichneter Ort, um Ihre Führungsqualitäten anzugeben, damit Arbeitgeber sie leicht finden können.

Führungsqualitäten umfassen typischerweise Soft Skills, die sich auf die Persönlichkeit beziehen Züge oder Gewohnheiten in Bezug darauf, wie Sie alleine und mit anderen arbeiten.

Sie können jedoch auch Hard Skills oder technische Fähigkeiten im Zusammenhang mit Führung auflisten.

Wenn Sie sich beispielsweise für eine Führungsposition in der Wirtschaft bewerben, könnten Sie strategische Planung als Fähigkeit auflisten, da es sowohl eine Führungsfähigkeit als auch eine Hard Skill ist.

Hier ist eine Vorlage für einen Lebenslauf, die Sie anleiten soll

[Name] [Ort] [Telefonnummer] [E-Mail]

Professionelle Zusammenfassung

[Beschreiben Sie kurz Ihre Führungserfahrung und relevante Führungskompetenzen in ein bis drei Sätzen.]

Berufserfahrung

[Berufsbezeichnung] [Name des Unternehmens] [Standort] [Beginn- und Enddatum] [Berufliche Verantwortung oder Leistung] so viel, wie Sie erworben haben

Unterricht & Bildung

[Name der Schule] [Name des Abschlusses oder Diploms]

Fähigkeiten

[Führungskompetenz] so viel wie du hast

Beispiel für Führungsqualitäten in einem Lebenslauf

Hier ist ein Beispiel, wie Sie Ihre Fähigkeiten in Ihrem Lebenslauf hervorheben können

Zusammenfassung

Hochgradig organisierte und ergebnisorientierte Führungskraft mit fünf Jahren Erfahrung im Coaching und Mentoring von Teams von sechs bis zwölf Mitarbeitern.

Nachgewiesene Aufzeichnung von Speerspitze Projekte zur Steigerung der betrieblichen Effizienz und zur Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen abteilungsübergreifenden Teams.

 Besitzt außergewöhnliche Kommunikations- und Problemlösungsfähigkeiten

Erlebnisse

Arbeitserfahrung

Filialleiter

Blossom Gemischtwarenladen

Blüte, Kalifornien

Juni 2021 bis heute

Beaufsichtigen Sie ein Team von zwölf Mitarbeitern und kommunizieren Sie effektiv, um Prioritäten und Erwartungen für jede Schicht festzulegen

Lösen Sie Probleme schnell, indem Sie Bedenken anhören und mit den stellvertretenden Managern zusammenarbeiten, um Lösungen zu finden

Schaffung eines Incentive-Programms, das zu einer Steigerung der Mitarbeiterbindung um 15 % führte

Coachen und Mentoren von Mitarbeitern durch wöchentliche Teammeetings und monatliche Personalaufbauübungen

Fähigkeiten

Zeitmanagement

Die Fähigkeit, Vertrauen aufzubauen

Kommunikationsstärke

Positive Emotionen

Zuverlässigkeit

Führungsqualitäten

Wie man Führungsqualitäten verbessert

Wie man Führungsqualitäten verbessert

Um Ihr volles Potenzial als Führer, müssen Sie sich zu Wachstum und Entwicklung verpflichten. Lerne leidenschaftlich und fordere dich selbst heraus

Hier sind Tipps zur Verbesserung der Führungsqualitäten

1. Initiative ergreifen

Schauen Sie über die Aufgaben in Ihrer Stellenbeschreibung hinaus.

Denken Sie langfristig darüber nach, was für Ihre Abteilung und das Unternehmen von Vorteil wäre.

Versuchen Sie, Geistesblitz Ideen und Engagement für Arbeiten, die über den Alltag hinausgehen.

2. Disziplin

Disziplin ist erforderlich, um das Ziel auszuführen. Auch wenn Sie eine Vision haben oder eine gut Idee, es ist nutzlos ohne Disziplin. Wer effektiv arbeiten will, braucht Disziplin.

3. Ständiges Lernen

Laut John F. Kennedy „sind Führung und Lernen unabdingbar“ Wenn sich die Dinge schnell ändern, ist es wichtig, ständig zu lernen und sich selbst herauszufordern.

Studieren Sie andere Führungskräfte und ihre Qualitäten, Verhaltensweisen und die Art und Weise, wie sie kommunizieren.

Auch wenn Sie einen anderen Anführer nicht kopieren müssen, integrieren Sie einige seiner Eigenschaften in Ihren Stil.

4. Delegation

Delegieren Sie Arbeit an Ihre Mitarbeiter und geben Sie ihnen das Gefühl, ermächtigt zu sein.

Wenn Sie dies tun, fühlen sie sich stärker eingebunden und haben mehr Möglichkeiten, neue Fähigkeiten zu entwickeln.

Die Festlegung von Rollen, Verantwortlichkeiten und Fristen ist entscheidend für die Delegierung und den Abschluss eines Projekts.

5. Fordern Sie mehr Verantwortung

Sobald Sie lange genug in einer Position sind, um ein Experte zu werden, können Sie Ihrem Vorgesetzten mitteilen, dass Sie Ihre Führungsqualitäten unbedingt ausbauen möchten.

Fragen Sie, wie Sie helfen können, gibt es anstehende Projekte, die eine Kontaktperson erfordern? Gibt es Aufgaben, die Sie von der To-Do-Liste Ihres Vorgesetzten streichen können?

6. Streben Sie bestimmte Fähigkeiten an

Wenn Sie eine bestimmte Fähigkeit haben, die Sie entwickeln möchten, sei es kreatives Denken oder Kommunikation, erstellen Sie einen Plan, um Ihre Fähigkeiten in diesem Bereich zu verbessern.

Das kann bedeuten, dass du einen Kurs belegst, einen Mentor findest, der dir hilft, Bücher liest oder dir ein kleines Ziel setzt, das dich dazu zwingt, diese Fähigkeit zu entwickeln.

7. Effektiv zuhören

Kommunikationsfähigkeiten sind entscheidend, um eine effektive Führungskraft zu sein, sei es bei der Präsentation vor dem Team, beim Erstellen und Schreiben einer Geschäftsstrategie oder bei der Kommunikation mit Mitarbeitern und Kunden.

Eine der wichtigsten Kommunikationsfähigkeiten einer Führungskraft ist das Zuhören.

Ohne Zuhörfähigkeiten sind Sie nicht in der Lage, Feedback von anderen zu erhalten und ein Gefühl dafür zu bekommen, was Teammitglieder an den Projekten mögen, an denen sie arbeiten.

8. Seien Sie eine Quelle der Motivation für andere

Ein wahrer Leader sollte Menschen positiv beeinflussen.

Wann Mitarbeiter oder Mitarbeiter ihre Ambitionen und Leidenschaften verlieren, kann ein echter Anführer sie anregen und motivieren.

Ein positives Arbeitsumfeld zu schaffen, ist ebenfalls ein wichtiger Motivationsfaktor.

Legen Sie positive Belohnungen für das Schlagen fest Benchmarks, wie zum Beispiel ein wöchentliches Neukundenziel oder eine fehlerfreie Arbeitswoche für einen Produktionsbereich.

9. Umgang mit Konflikten

Führungskräfte müssen wissen, wie man mit schwierigen Menschen umgeht und Konflikte löst.

Wenn ein Mitarbeiter nicht nach besten Kräften arbeitet und eine negative Einstellung mitbringt Arbeit, Führungskräfte müssen vortreten und mit dieser Person unter vier Augen sprechen.

10. Seien Sie ein Anhänger

Führungskräfte sollten lernen, den Wert von Teammitgliedern zu erkennen, von ihnen zu lernen und andere Teammitglieder zu ermutigen, von ihnen zu lernen.

Lernen Sie Dinge, die Sie noch nicht wussten, von einer Person, die sich auf ein bestimmtes Gebiet spezialisiert hat.

Wenn ein Mitarbeiter eine neue Idee hat, ermutigen Sie sie und sehen Sie, wohin sie führt. Seien Sie einer ihrer größten Fans.

Helfen Sie ihnen, aus ihrer Komfortzone herauszutreten und indem Sie an sie glauben; Sie werden Vertrauen einflößen.

LESEN SIE AUCH!!

FAQs zu Führungskompetenzen

Nachfolgend finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Führungsqualitäten.

1. Was sind die 5 wichtigsten Führungskompetenzen?

a. Selbstentwicklung
b. Teamentwicklung
c. Strategisches Denken und Handeln
d. Ethische Praxis und Bürgersinn
e. Innovation


2. Was sind die 7 Kernkompetenzen einer Führungskraft?

a. Klare Kommunikation
b. Starke Ethik und Standards
c. Organisation
d. Äußert Erwartungen
e. Fördert Wachstum
f. Flexibel zu ändern
g. Schafft ein Gefühl der Zusammengehörigkeit


3. Was sind die Top 6 Führungsqualitäten?

a. Entschlossenheit
B. Integrität
c. Beziehungsaufbau
d. Probleme lösen
e. Zuverlässigkeit
f. Fähigkeit zu unterrichten und zu betreuen


4. Was sind die 10 Eigenschaften einer guten Führungskraft?

a. Vision
b. Inspiration
c. Strategisches und kritisches Denken
d. Zwischenmenschliche Kommunikation
e. Authentizität und Selbstbewusstsein
f. Aufgeschlossenheit und Kreativität
ich. Flexibilität
j. Verantwortung und Zuverlässigkeit
k. Rechenschaftspflicht
l. Delegation und Ermächtigung


5. Was sind die 4 grundlegenden Führungsfähigkeiten?

a. Selbstbewusstsein
b. Kommunikation
c. Beeinflussen
d. Agilität lernen


Weitere FAQs zu Führungskompetenzen

Beantworten Sie weiterhin häufig gestellte Fragen zu Führungsqualitäten.

6. Was sind die 4 Führungsverhaltensweisen?

a. Direktive Führung
b. Unterstützende Führung
c. Partizipative Führung
d. Leistungsorientierte Führung


7. Was sind die 3 wichtigsten Rollen einer Führungskraft?

a. Führungskräfte müssen klare Ziele und Vorgaben haben
b. Sie müssen ihre Anhänger motivieren und ihnen eine Richtung geben
c. Sie müssen ihre Teammitglieder unterstützen, damit sie erfolgreich sind


8. Was sind die besten Führungsqualitäten?

a. Aktives Zuhören
b. Empathie
c. Strategisches Denkvermögen
d. Kreativität
e. Die Fähigkeit, andere zu inspirieren und zu überzeugen
f. Flexibilität


9. Was ist ein gutes Beispiel für Führung?

Sie können gute Führungsqualitäten in jeder Rolle und auf jeder Ebene üben.
Pünktlich zu Besprechungen zu erscheinen und Arbeiten termingerecht abzugeben, zeugt beispielsweise von Verlässlichkeit.
Das Anbieten von Unterstützung und Coaching für weniger erfahrene Kollegen ist ebenfalls ein Beispiel für Führung.


10. Wie zeigen Sie Führung bei der Arbeit?

a. Seien Sie ein Vordenker
b. Tritt einem Berufsverband bei
c. Betrachten Sie das große Ganze
d. Denken Sie positiv und proaktiv
e. Hören Sie anderen zu und lernen Sie von ihnen
f. Netzwerken mit Sinn
g. Finde einen Mentor
h. Vielfalt annehmen


Laut Stephen Covey ist „Führung die höchste der Künste, einfach weil sie es allen anderen Künsten und Berufen ermöglicht, zu funktionieren“. Aus diesem Grund benötigen Sie diese Führungsqualitäten, um effektiv zu funktionieren.

Wir glauben, dass dieser Inhalt überwältigend und transformativ war, tun Sie gut daran, diesen Artikel mit anderen und auf verschiedenen Social-Media-Plattformen zu teilen.

Was halten Sie davon? Lass uns zum Kommentarbereich gehen und diesen Inhalt ansprechend gestalten!!

CSN-Team.

JETZT BEWERBEN 👉 ARBEITEN SIE IN KANADA MIT KOSTENLOSEM SPONSORING!


 

    Hallo Sie!

    Verpassen Sie diese Gelegenheit nicht! Geben Sie unten Ihre Daten ein!


    => FOLGE UNS AUF Instagram | FACEBOOK & TWITTER FÜR NEUESTE AKTUALISIERUNG

    Kommentarfunktion ist abgeschaltet.

    %d Blogger wie folgt aus: