Die Auswirkung der Managementleistung auf die Aktionäre: Aktuelle Schulnachrichten

Die Auswirkung der Managementleistung auf die Maximierung des Wohlstands der Aktionäre von Konglomeratunternehmen in Nigeria

BEEIL DICH JETZT! BEWERBEN SIE SICH JETZT FÜR USA-JOBS MIT KOSTENLOSEM VISUM!


 

Die Auswirkung der Managementleistung auf die Maximierung des Wohlstands der Aktionäre von Konglomeratunternehmen in Nigeria.

ABSTRACT  

Firmen sind meist im Besitz von Tausenden von Aktionäredem „Vermischten Geschmack“. Seine Komplex Natur der Unternehmen dient als ein Impulse für Besitzer zu extra qualifiziertes Personal, um ihre Angelegenheiten zu verwalten, um zu erreichen organisatorisch Tore. Daher bewertet diese Studie die Auswirkung der Managementleistung auf das Vermögen der Aktionäre Maximierung von Konglomeratfirmen in Nigeria.

Die Daten werden über Sekundärquellen aus den Jahresberichten und Jahresabschlüssen der Unternehmen für den Zeitraum von acht Jahren (2001 bis 2008) erhoben. Die Studie übernimmt die Ex-post-Faktorenforschung Design, Wirtschaftlich Wert Hinzugefügtes (EVA)-Modell, zusammengesetztes jährliches Wachstumsratenmodell und multiple Regression Technik zur Datenanalyse. Die Studie stellt fest, dass die Managerleistung messen von EVA Model hat einen signifikanten Einfluss auf Aktionäre' Reichtum.

Es stellt auch fest, dass das Vermögen der Aktionäre von bilanziellen Leistungskennzahlen in Nigeria beeinflusst wird. Die Studie empfiehlt Aktionären, EVA Modell als modernes Managementleistungsmaß für die Entscheidung zur Vermögensmaximierung. Forschungsarbeiten zur breiten Anwendung und Akzeptanz des Economic Value Added (EVA)-Modells als modernes Managementleistungsmaß in Nigeria werden gefördert. 

INHALTSVERZEICHNIS

Titelseite ………………………………………………………… i
Erklärung ……………………………………………………… .. ii
Zertifizierung ………………………………………………………. iii
Widmung ………………………………………………………… iv
Danksagungen……………………………………………….. v
Abstract …………………………………………………………… .. vi
Inhaltsverzeichnis …………………………………………………… ix
KAPITEL 1: EINLEITUNG
1.1 Hintergrund der Studie ……………………………………… 1
1.2 Erklärung des Problems ……………………………………… 4
1.3 Ziele der Studie ……………………………………… .. 5
1.4 Forschungsfragen …………………………………………… .. 6
1.5 Erklärung der Hypothesen …………………………………… .. 6
1.6 Bedeutung der Studie ……………………………………… 6
1.7 Umfang der Studie …………………………………………. 7
1.8 Definition der Schlüsselbegriffe ………………………………………… .. 9

KAPITEL ZWEI: ÜBERPRÜFUNG DER LITERATUR
2.1 Einleitung ………………………………………………… .. 11
2.2 Konzept der Managementleistung …………………………… 11
2.3 Leistungskennzahlen des Managements …………………………… 13
2.4 Konzept des Aktionärsvermögens und der Vermögensmaximierung …… .. 20
2.5 Faktoren, die den Marktwert von Anteilen beeinflussen ……………………. 22
2.6 Managementleistung in Konglomeratunternehmen …………………. 24
2.7 Leistungsmodell des Managements ………………………………… 31
2.8 Theoretische Rahmenarbeit der Modelle …………………. ………… 33
2.9 Zusammenfassung des Kapitels ………………………………………… 37

KAPITEL DREI: FORSCHUNGSMETHODIK
3.1 Einleitung ……………………………………………… 39
3.2 Forschungsdesign …… .. ……………………………………………… 39
3.3 Grundgesamtheit der Studie ……………. ……………………………… 39
3.4 Probe und Probentechnik…. …………………………………… .. 40
3.5 Quelle der Datenerfassung ………………………………………… .. 41
3.6 Methode zur Datenerfassung ………………………………………… 41
3.7 Techniken der Datenanalyse …… .. ……………………………………. 41
3.8 Variablen der Studie und Gleichungen ………………………………. 43
3.9 Begründung der Techniken …………………………………………. 45
3.10 Zusammenfassung ………………………………………………………………. 45

KAPITEL VIER: DATENPRÄSENTATION UND -ANALYSE
4.1 Einleitung …………………………………………………………… 47
4.2 Datenpräsentation und -analysen ………………………………………. 47
4.3 Prüfung von Hypothesen ………………………………………………………… .. 54
4.4 Ergebnis und Diskussion ……………………………………………………… 58
4.5 Zusammenfassung ………………………………………………………………………………………… 59

KAPITEL FÜNF: ZUSAMMENFASSUNG, SCHLUSSFOLGERUNGEN UND
EMPFEHLUNGEN
5.1 Zusammenfassung ………………… .. ……………………………………. 60
5.2 Schlussfolgerungen ………………………………………………………………………. 60
5.3 Empfehlungen ……………………………………………… .. .. 60
Literaturverzeichnis…………………………………………………………. 62

EINFÜHRUNG  

Vor 1980 haben in Nigeria sowie in vielen Entwicklungsländern aufeinanderfolgende Regierungen verschiedene Maßnahmen zur Entwicklung der Landwirtschaft und des ländlichen Raums umgesetzt, um den wahrgenommenen Mangel an Krediten für den ländlichen Raum zu beheben, die Beschäftigung im ländlichen Raum zu fördern und die landwirtschaftliche Produktivität zu steigern. Im Rahmen dieser ländlichen Kreditprogramme werden institutionelle Ressourcen, Programm Bemühungen und Regierungsbehörden – basierend auf Top-Bottom-Interventionen, um hauptsächlich angebotsorientierte Finanzentwicklungsstrategien umzusetzen.

Dabei handelt es sich um die Zuführung staatlicher Gelder an ländliche Unternehmer und Kleinbauern, um den Beitrag der Landwirtschaft zur wirtschaftlichen Entwicklung zu erhöhen (Yaron, 1992). Das obige Ziel veranlasste die Regierung in Nigeria, die nicht mehr existierende Agricultural and Co-operative Bank (NACB) zu gründen. Ziel der NACB ist es, landwirtschaftliche Projekte durch Kredite an Landwirte zu finanzieren.

Andere wie die Nigeria Bank for Commerce and Industry (NBCI), People Banks for Nigeria (PBN) sowie xiii Special Banks for Local Areas – Communities Banks (CBs) wurden ebenfalls für ähnliche Ziele und Zwecke gegründet. Die Regierung verpflichtete auch Geschäftsbanken und Handelsbanken, den Agrarsektor durch Kredite zu finanzieren.

Es gab auch das ländliche Bankensystem der Zentralbank, das Nigeria Agricultural Guarantee Scheme, das National Agricultural Scheme, die National Agricultural Land Development Authorities und den Family Economic Advancement Programm (FEAP) und die National Economic Empowerment Development Strategies (NEEDS), die alle formuliert wurden, anstatt die landwirtschaftliche und ländliche Entwicklung zu fördern. 

LITERATUR

Akinbobola, Ayo (2001), Globalisierung und ihre Auswirkungen auf die Schwellenländer: An
Analyse seiner Probleme und Perspektiven in Brasilien und Nigeria. Lagos: Konzept
Veröffentlichungen.
Alkali, RA (1997) Die Weltbank und Nigeria: Füllhorn oder Pandora Box?
Kaduna: Baraka-Presse.
Brown, L. (et al.) (Hrsg.) (2000) The World Book Encyclopedia of People and
Orte, Bd., Chicago: World Book Inc.
Carneiro, Dionisio (nd) Stabilisierungs- und Anpassungsrichtlinien und -programme:
Länderstudie von Brasilien. WIDER: Vereinte Nationen.
Eicher, C. und Witt, L. (Hrsg.) (1964) Agriculture in Economic Development. Neu
York: McGraw Hill.
FAO (2003) „Brasilianische Rangliste in der globalen Agrarrohstoffproduktion“
https://www2.focusbrazil.org.br/siteus/reports/Industry%20Reports/AGM.pdf
(Letzter Zugriff 24. März 2007).
Fasipe, A. (Hrsg.) (1990) Nigerias Auslandsverschuldung. Ile-Ife: Obafemi Awolowo
Universitätspresse.

CSN-Team.

    Hallo Sie!

    Schließen Sie sich heute über 5 Millionen Abonnenten an!


    => FOLGE UNS AUF Instagram | FACEBOOK & TWITTER FÜR NEUESTE AKTUALISIERUNG

    Kommentarfunktion ist abgeschaltet.

    %d Blogger wie folgt aus: